Auf den Tag…

Genau, vergingen drei Monate – zwischen dem ersten Treffen und der Feststellung : Yeah, er ist ein Arschloch.

Er hat vielleicht nicht gelogen. Er hat mich nie versetzt.  Aber er hat das getan, was ein Mann nur einmal bei mir macht und nie wieder.

Er hat mir ins Gesicht geschlagen. Und nicht nur das. Er tat mir auch anderweitig weh und hörte auch nicht auf, als ich sagte, lass es. Du tust mir weh.

Und zwar aus dem einfachen Grund, das er einen blöden Spruch abgelassen hat und ich Contra gab. 

Und dann traut er sich, einen Tag später , nachdem ich meine sieben Sachen gepackt habe und gegangen bin,  auch noch zu fragen, welche Laus mir über die Leber gelaufen ist. 

Das war dann für 2016 mein letzter Versuch.

Mein Bedarf an Arschlöchern ist definitiv gedeckt. 

Advertisements

2 Kommentare zu “Auf den Tag…”

  1. Ok, das kann man absolut verstehen. Jemanden wirklich weh tun, auf welcher Art auch immer, geht gar nicht. Dabei könnte man doch gemeinsam soviel Spaß haben !!! Aber sowas……………. ne………… kann dich vewrstehen !!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s