Zeit zu gehen

Die Entscheidung ist getroffen. Keine Lust mehr auf Schweigen. Auf Warten auf Hoffen. Dass da noch was kommt. Dass der Herr, endlich seine Buchstaben wiederfindet und sie mit einem teilt. Also hat man beschlossen, selbst ein allerletztes Mal Buchstaben zu verteilen. Nicht viele. Grade genug, um ihm zu verstehen zu geben, dass man enttäuscht ist. Und das er nicht viel besser ist, als seine zwei Vorgänger. Im Gegenteil. Er hat das ganze im Grunde noch getoppt.

Die Antwort die man erwartet, wird man wohl nicht bekommen. Denn das wäre zu schön.

Und so langsam aber sich, drängt sich die Frage auf, wo zur Hölle man an sich wohl den Magneten findet, der diese Vollpfosten immer wieder anzieht.

 

Just be honest with me

or stay away from me.

It´s not that difficult.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Zeit zu gehen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s