Bei der Suche verloren

Ich habe keine Ahnung, wie lange ich diesen Eintrag schon vor mir herschiebe. Eigentlich wollte ich ihn schon längst geschrieben haben.

Es ist an der Zeit – dass es endlich aus meinem Kopf rauskommt.  Du glaubst gar nicht – wie sehr ich mir wünschte – dass Du das hier liest. Aber Du wirst es nie …  und genaugenommen … denke ich auch – es würde Dir sonstwo vorbeigehen.

Ich versteh dich einfach nicht. Warum Du das getan hast. Du hast genau das getan – was Du versprochen hattest nicht zu tun.

Es war zu Anfang alles nur ein Spiel. Just for fun. Und dann hatte es sich geändert. Und es war kein Spiel mehr.

Ich habe Verständnis gehabt. Ich habe Geduld gehabt ( was – weiß Gott – nicht einfach für mich ist). Ich hab geschwiegen – wenn es an der Zeit war. Ich war für Dich da, wenn Du mich gebraucht hast.

Wir waren uns nah – zu nah wahrscheinlich.  All die Stunden die wir geschrieben haben. Die Stunden – die wir telefoniert haben. Und all die SMS…

Ich habe lange gebraucht um sie von meinem Handy zu löschen … weil ich einfach nicht wahr haben wollte – das Du auch einfach nur ein Oscarreifer Schauspieler warst?! Sie sind gelöscht – ja. Von meinem Handy. Aber in Zeiten der Smartphones gibt es ja Backups  … und genau in diesem Moment stelle ich fest … das unsere knappen 10 Tausend SMS nicht einmal mehr da existieren … Ich weiß grad nicht – ob ich mich freuen soll – das sie alle weg sind. Es ist so endgültig.

So wie es wahrscheinlich auch ist. Endgültig.

Das Letzte was Du mir geschrieben hast… es ist eine scheiß Zeit gerade und du musst erst mal wieder zu dir selbst finden. Ich denke … bei der Suche hast Du mich wohl verloren.

Eigentlich, habe ich schon lange aufgegeben zu warten. Auf eine Mail. Eine SMS. Einen Anruf. Einen Satz von Dir im Msn oder sonst wo.

Ich denke es ist an der Zeit … Dich aus meinem Leben ganz zu streichen.

Du bist es nicht wert und ihm nachhinein warst Du es nicht wert. Du wusstest was meine größte Befürchtung war. Und Du hast gesagt – Du bist nicht so ein Arschloch.

Doch mein Lieber. Du bist sogar noch ein größeres Arschloch als Mister A.

Du hast Dich auch verpisst. Ohne ein weiteres Wort. Es wäre irgendwo eine Sache von Anstand und Respekt gewesen – Klartext zu reden. Ich habe es Dir einfach gemacht.

Alles was ich erwartet habe, war ein ja oder nein.

Schon alleine die Tatsache – dass Du nicht einmal darauf geantwortet hast – war Antwort genug.

Du warst ein weiterer Fehler in meinem Leben. Was soll es. Ich werde auch diesmal aufstehen, wobei ich das schon längst gemacht habe. Alles was bleibt – sind weitere Narben … die mich ab und an das erinnern – was wir hatten.

Ich hoffe – dass ich Dir irgendwann einmal – nochmal kurz einfalle und dass Dir auffällt – was für ein riesen Arschloch Du bist.

Ich danke Dir. Für alles. Für die Zeit die wir hatten. Und dafür – dass Du mir vor Augen gehalten hast – das man sich immer wieder in Menschen täuschen kann. Ich danke Dir dafür – dass Du mich hast fallen lassen. Und dafür … dass mich das aufstehen wieder ein wenig stärker gemacht hat.

Man sieht sich immer zweimal im Leben? Ich hoffe es für Dich nicht ….

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s