Gedanken 1:1

Es ist scheiße schwer über etwas zu schreiben oder über jemanden … wenn ich weiß, dieser jemand wird es lesen. Und ich habe, keine Ahnung wie oft schon angefangen, darüber zu schreiben.  Aber weiter als bis zur Mülltonne… haben es alle Texte nicht geschafft.

Du hast mir vor kurzem folgendes geschrieben:

na wenn du deine gedanken was mich betrifft 1:1 schreiben würdest… dann könnte ich ja evtl. „überrascht“ sein oder evtl noch mehr…

Ja damit kannst du sogar Recht haben.  Oder du hast sogar damit Recht?!

Es gibt Tage, da wünsche ich mir nichts mehr als bei Dir zu sein. Es gibt Tage, da weiß ich nicht so recht – was ich fühlen soll? An den meisten Tagen ist es nicht mehr als „einfach nur“ Freundschaft. Eine Freundschaft, die mir unbeschreiblich viel bedeutet.

Und dann sind da immer wieder diese Tage, an denen ich das Gefühl habe, da scheint mehr zu sein – als nur Freundschaft. Sehnsucht? Verlangen? Liebe? Ich weiß es nicht. Es fühlt sich gut an und es tut weh.

Ich war mir solange – so sicher, das es da nichts gibt. Du weißt – du warst / bist für mich irgendwie wie ein großer Bruder. Und ich denke mir – irgendwelche Gefühle haben da nichts zu suchen. Aber wer kann sich das schon aussuchen?

was wäre wenn wir das wirklich iwann mal „machen“ und wir haben ne kuschel-affäre…

… und der unwahrscheinliche fall tritt ein und du verliebst dich in mich? was dann?

Ja – ich und meine bescheuerten Ideen immer. Kuschelaffäre… aber warum nicht? Wenn man ne Affäre haben kann – nur um Sex zu haben. Warum dann auch nicht eine um nur zu kuscheln?! Ich habe oft darüber nachgedacht – das weißt du. Du kennst mich. Wahrscheinlich besser als jeder andere.  Und die Tatsache – das ich mich in dich verlieben könnte, passt mir nicht so wirklich in den Kram. Bis vor einiger Zeit hätte ich gesagt, niemals. Doch jetzt bin ich mir nicht mehr sicher. Aus dem Niemals ist ein – ich weiß es nicht geworden. Was, wenn ja. Was dann? Genau deine Fragen.

Ich weiß es nicht. Was ist denn wenn? Wie würde es dann weitergehen??? Keine Ahnung. Ich weiß es nicht – genauso wenig wie du?

Gilt es das also herauszufinden? Will ich das überhaupt? Willst du das?

Was den Sex angeht – sind wir beide uns einig. Das würde zuviel kaputt machen. Aber was wäre, wenn ich mich verlieben würde? Die Chance das alles nach hinten losgeht ist da. Ist es uns das wert?

Wären wir wohl mal wieder an dem Punkt – an dem es angesagt ist – es herauszufinden, um Antworten zu bekommen. Doch die Tatsache… dass die Antworten nicht so ausfallen – wie ich sie gerne hätte… kosten mich wohl noch einigen Mut – den ich ersteinmal aufbringen muss. Und einige Überwindung, den Schritt zu wagen. Einige… wohl sehr viel….

Ins eiskalte Wasser springen? Und einfach sehen was passiert? Kann ich nicht. Dafür bist du mir nunmal zu wichtig.

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Gedanken 1:1”

  1. schick der person doch einfach irgendwie den link oder druck es aus und lass es ihr zukommen. vielleicht wird sie es ja lesen. ganz bestimmt sogar.

    und lass dir zeit für deine empfindung und der entscheidung ob du das willst oder nicht. übereile nichts.

    Gefällt mir

  2. 🙂

    Er hat es schon gelesen… wie alles was hier steht. Deswegen beginnt der Eintrag mit: >>Es ist scheiße schwer über etwas zu schreiben oder über jemanden … wenn ich weiß, dieser jemand wird es lesen.<<

    Und was die Zeit anbelangt, die nehme ich mir – und die bekomme ich auch von ihm 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s