100 % Döner trifft auf 50% Spaghetti & 50% Kartoffel

Zuerst einmal: Die Überschrift ist nicht abwertend gemeint. Also bitte jetzt nicht irgendetwas falsch verstehen.

Heute, kurz vor Feierabend bekam ich eine SMS von meinem „Mann“. „Kannst du was zu essen mitbringen?“ Also bin ich nach Feierabend eben nach nebenan zu unserem „DönerMann“ und habe kochen lassen. Wie immer – wie immer… das hört sich an als würde ich jeden Tag da auflaufen, aber dem ich nicht so (glaube ich) – sagte ich zu ihm: „Mach meinem Mann mal was zu essen, seine scheiß Frau will wieder nicht kochen.“

Ich brauchte gar nicht zu sagen was ich haben wollte, denn dass weiß er schon (sollte mir das zu denken geben?). Naja, irgendwie kamen wir dann darauf, dass ich heute ja schon wieder nicht gekocht habe und ich sagte: „Hey ich hab heute schon zwei Stunden gebügelt und dann war ich arbeiten, das reicht doch für einen Tag oder? (Auch das bitte nicht ganz so ernst nehmen).

MR Döner sah MRS 50 % / 50 % an und sagte toternst: „Deswegen darf meine Frau nicht arbeiten gehen, obwohl sie gerne würde.“ Öhm, wie bitte, deine Frau darf nicht arbeiten gehen? – dachte ich mir. Ich fragte ihn, ob er denn sonst noch klar kommt.

Seine Antwort: „Ja guck doch mal, das sehe ich doch bei dir, du gehst arbeiten und dein Mann bekommt nichts zu essen. Außerdem haben Frauen die Arbeiten gehen eine große Klappe, mischen sich in alles ein und meinen sie können sich alles erlauben!“  Da bleibt einem ja mal für einen kurzen Augenblick die Spucke weg oder? MIr zumindestens. „Wir leben nicht mehr im Mittelalter, wo die Frau zu Hause ist, brav die Kinder hütet, den Haushalt macht und dafür sorgt das der liebe Mann was zu essen bekommt und auch nicht in der Türkeiwo das vielleicht noch manchmal so sein mag.“ [nicht so schockiert gucken].

Ich versuchte ihm zu erklären, dass ich koche, auch wenn ich arbeiten bin, halt nur nicht jeden Tag. Ja, eben das ist das Problem ich koche nicht jeden Tag, Schande über mein Haupt. Seine Antwort: „Dann nenn mir doch mal etwas, was du so kochst.“

Ja klar doch. Zuerst sprach dir Kartoffel aus mir: „Schnitzel, Kartoffeln und Erbsen & Möhrchen“  – und dann wollte die Spaghettihälfte auch noch was dazu sagen – „Oder Nudeln zum Beispiel.“

Das nennst du kochen?“ Öhm… ja tue ich. Ich benutze meinen Herd, also ist es kochen.

Für ihn allerdings beginnt Kochen erst ab minimum drei Gerichten. (Ich hab ja sonst nichts zu tun). „Ja“, sagte ich zu ihm, „in der Türkei ist das so, und aus Italien kenne ich es auch. Wir sind hier aber in Deutschland und nebenbei gesagt, kann ich mir besseres vorstellen als mich Stundenlang in die Küche zu stellen und innerhalb von fünfzehn Minuten ist die ganze Sache – im wahrsten Sinne des Wortes – gegessen.“

Leicht irritiert schaute er mich an und als ich ihm dann noch offenbarte, dass ich auch mal eine Kartoffelsuppe aus der Dose mache, war es vorbei mit der Liebe.

„Wenn du meine Frau wärst, würde ich die Scheidung einreichen.“ Ich hab ihn angesehen und gesagt: „Sowas wie dich würde ich gar nicht erst heiraten. Ich bin nicht wirklich sonderlich scharf darauf mein Leben in der Küche zu verbringen“ 🙂

Ich denke, er hat seine Meinung über mich jetzt mal komplett umgeworfen. So wie ich meine über ihn. Ich dachte immer, er wäre einer von den „modernen“ Türken, aber – Zitat:

„Ich bin was das angeht, halt ein alter Bauer.“

Wie auch immer, zu Hause kocht der Herr nicht, dafür ist immer Verlass darauf, dass er meinem „Mann“ was zu essen macht, weil seine Frau es mal wieder nicht geschafft hat sich an den Herd zu stellen, um ein sechs Gänge Menü aus dem Ärmel zu schütteln.

In diesem Sinne: Vielen Dank dafür, dass du meinem Mann und auch tausend anderen  – armen, von ihren Frauen vernachlässigten Männern – das Leben rettest und ihnen was kochst =)

Advertisements

Ein Kommentar zu “100 % Döner trifft auf 50% Spaghetti & 50% Kartoffel”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s