Mut

Manchmal ist es alles was es braucht. Nur ein wenig Mut. Wir alle haben in unserem Leben schon eine Zeit gehabt, in der wir einfach nur Mut brauchten. Sei es schon als Kind gewesen, den Mut aufzubringen, von einer scheinbar unendlichen hohen Mauer zu hüpfen, von der jeder Erwachsene ohne Mühe mit nur einem kleinen Schritt hinab gestiegen wäre.Doch den Mut als Kind zu finden… daran sind wir gewachsen. Wir haben gelernt, das man mit Mut eine Menge erreichen kann.

Es gibt Momente im Leben, da scheint alles Hoffnungslos, doch alles was man benötigt ist einfach nur ein klein wenig Mut. Mut etwas zu verändern. Den Mut dazu,

etwas neues zu beginnen. Den Mut zu finden, alles aufzugeben, weil man weiß: Es bringt nichts mehr.

Einige haben den Glauben an vieles verloreren. Vorallem in die Liebe, das ewige Thema. Zu oft wurde man verletzt, enttäuscht und gedemütigt.

Es verlangt von einem viel ab und es gehört sehr viel Mut dazu, es sich zu wagen noch einmal aus tiefsten Herzen zu lieben. Es jemand anderem zu erlauben, so nah wie kein anderer an einen heran zukommen. Den Mut aufzubringen, dem Anderen bedinungslos zu Vetrauen. Ein Stück von sich selbst aufzugeben, den Mut zu fassen, für den anderen alles in den Hintergrund zu stellen, weil es in diesem Moment nicht anders geht.

Und den Mut aufzubringen daran zu glauben, dass es anders sein kann, als es bisher war.

Einfach nur, ein klein wenig Mut…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s