Mir geht es gut

Wie oft sagen wir diesen einen Satz: Es geht mir gut.

Vorallem fällt es uns leichter ihn zu sagen, wenn uns unsere Gegenüber nicht sehen kann. Seien wir mal ehrlich, wie oft stimmt es nicht? Wünschen wir uns nicht alle manchmal, dass der andere uns in die Augen sehen könnte?

Er würde die Wahrheit sehen. Sehen wie es uns wirklich geht. Und er würde sagen: Nein, es geht dir nicht gut.

Aber es ist einfacher zu sagen, dass es einem gut geht, denn kaum jemand nimmt sich Zeit für den anderen. Mal zu schweigen und dem Gegenüber seine Aufmerksamkeit zu schenken. Sich die Zeit nehmen, wirklich zu verstehen, was den anderen beschäftigt.

Sich die Zeit nehmen und zu verstehen, dass einem „Es geht mir gut“ manchmal nur ein einziges kleines Wort fehlt und der andere darauf wartet, dass man erkennt, versteht und fragt.

Doch meistens warten wir vergebens darauf, dass der andere merkt:

Mir geht es nicht gut !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s